2 Tonnen

Laut aktuellen IGV-Reglement sieht das Hindernis in der Gaited Working Equitationfolgendermassen aus

Das Hindernis besteht aus sie, im Abstand von neun Metern (Leistungsklasse L und M) bzw. sechs Metern (Leistungsklasse S) aufgestellten Fässern (Messung der Abstände im Mittelpunkt der Tonnen. ) das Paar kommt zwischen die beiden Fässer und umrundet das zur rechten liegende Fass in einer Volte mit einem Durchmesser von 9 bzw. 6 Metern. Am Endpunkt der Volte wird beim Überreiten des Mittelpunktes zwischen den beiden Fässern die Hand gewechselt und eine Volte auf der linken Hand um das linke Fass geritten. Am Ende der Volte auf der linken Hand wird der ursprüngliche Weg zwischen den Fässern hindurch erneut eingeschlagen. De Übung beginnt und endet jeweils nach Durchreiten einer gedachten Mittellinie zwischen den Fässern.

  • Leistungsklasse L: Viertakt-Variante oder Trab
  • Leistungsklasse M: Viertakt-Variante
  • Leistungsklasse S: Viertakt

Links:

Eine sehr variantenreiche Trainingsidee ist der Pylonenzirkel, der sich auch für dieses Hindernis sehr gut nutzen lässt.